Beratung

Gute Neuigkeiten für alle SAP-Kunden, die ihre eingesetzte SAP-ERP-Lösung für die neuen Anforderungen der EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) vorbereiten wollen: SAP ILM ab sofort ohne erweiterte Lizenzkosten nutzbar

Wie die DSAG (Deutschsprachige SAP-Anwendergruppe), die Vereinigung der größten Gruppe von SAP-Kunden, bekannt gab, erweiterte SAP die Lizenz für Netweaver Runtime um die Retention-Management-Funktionen des Information Lifecycle Management (ILM). Dies bedeutet, dass alle Kunden mit einer gültigen SAP-Lizenz SAP ILM ohne weitere Kosten nutzen können.

Weiterlesen

An jedem zweiten Dienstag im Monat veröffentlicht die SAP AG sicherheitsrelevante SAP-Hinweise im Rahmen des SAP Security Patchday, die Schwachstellen innerhalb der SAP-Software aufzeigen. Seit März 2016 nutzt die SAP hierzu das Common Vulnerability Scoring System – CVSS (wörtlich übersetzt: „Allgemeines Verwundbarkeitsbewertungssystem“) zur Priorisierung der aufgezeigten Schwachstellen und zur transparenten Einordnung der Bedrohung im Vergleich zu vergleichbaren Standards.

Weiterlesen

Am 25. Mai 2018 beginnt die Gültigkeit der EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) und der neuen Version des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG-neu). SAP-Anwender, die die neuen Anforderungen des Sperren & Löschens mit dem SAP Information Lifecycle Management (SAP ILM) in ihrem SAP ERP System abbilden möchten, stellen sich die Frage nach den hier anfallenden Lizenzkosten.

Weiterlesen

An jedem zweiten Dienstag im Monat veröffentlicht die SAP AG sicherheitsrelevante SAP-Hinweise im Rahmen des SAP Security Patchday, die Schwachstellen innerhalb der SAP-Software aufzeigen. Seit März 2016 nutzt die SAP hierzu das Common Vulnerability Scoring System – CVSS (wörtlich übersetzt: „Allgemeines Verwundbarkeitsbewertungssystem“) zur Priorisierung der aufgezeigten Schwachstellen und zur transparenten Einordnung der Bedrohung im Vergleich zu vergleichbaren Standards.

Weiterlesen