EU-DSGVO: Löschen von Basisbezügen aus Infotyp 0008 in SAP HCM – HRPA_PAYMT

Das gezielte Löschen von personenbezogenen Daten aus Infotyp 0008 (Basisbezüge) wurde bisher von der SAP nicht offiziell unterstützt. Mit der Auslieferung des aktuellen SAP-HR-SP’s für EhP8 bzw. EhP4 wird diese Lücke geschlossen. Nach Implementierung des entsprechenden HR-Supportpackages steht Ihnen die Funktion zur Verfügung.

Bisher konnten diese Daten lediglich durch das Löschen der gesamten Personalnummer vernichtet werden. Hierzu konnte entweder der SAP-Standardreport RPUDELPN/RPUDELPP oder das von der SAP ausgelieferte ILM-Objekt HRPA_PERNR verwendet werden. Hierzu können die meisten Daten, welche mit der Personalnummer verknüpft waren, darunter auch die Daten aus Infotyp 0008, vernichtet werden.

Mit SAP-Hinweis 2848943 – HCMDP: Löschen von personenbezogenen Daten aus den Infotypen 0008 und 00052 nach Austritt des Mitarbeiters wird das neue ILM-Objekt HRPA_PAYMT ausgeliefert, was nun endlich auch das dedizierte Löschen der Daten aus dem Infotyp Basisbezüge ermöglicht.

Neben den Daten aus Infotyp 0008 werden parallel auch Daten aus Infotyp 0052 (Verdienstsicherung) vernichtet.

Im aktuellen Auslieferungsstatus werden im Standard die Zeitbezüge HCM_END_OF_RECORD für das Löschen von abgegrenzten Datensätzen direkt im Infotyp und HCM_TERMN_DATE für das Löschen nach Austritt (benötigt für das Löschen von Datensätzen mit HIGHDATE (31.12.9999). Dies ist die klassische Auslieferungssituation und deckt wohl die gebräuchlichsten Anforderungen an die Zeitbezüge ab. Natürlich ist es auch möglich eigene Zeitbezüge für individuelle Anforderungen zu implementieren.

Als Standard-Bedingungsfelder werden MOLGA für die Prüfung der Länderzugehörigkeit und HRARCH_AO_SUBGRP für das gezielte Löschen von bestimmten Subtypen im Standard bereitgestellt.

Des Weiteren gibt es neben dem obligatorischen Schreib- und Löschläufen auch einen Vorlauf, der fachliche Abhängigkeiten für die Datenvernichtung prüft. Was wir auf den ersten Blick vermissen, ist die Möglichkeit, beide Zeitbezüge in einer gemeinsamen Regel zu verwenden. Hierzu hat die SAP mit Hinweis 2783754 – HCMDP: Verwenden von HCM_TERMN_DATE und HCM_END_OF_RECORD die entsprechenden Möglichkeiten ausgeliefert – aber nicht für das neue ILM-Objekt HRPA_PAMT realisiert. Hierzu ist also eine kundeneigene Implementierung notwendig.

Die Implementierung der Regeln und der Ablauf der Löschung erfolgt klassisch und ohne Probleme.

Sie benötigen Unterstützung bei der Implementierung eines Löschkonzeptes für personenbezogene Daten in SAP HCM? Wir verfügen über eine tiefgehende Expertise bei der Implementierung von SAP ILM für SAP HCM. In den letzten Jahren haben wir unsere Kunden bei mehreren Projekten bei der Einführung begleitet und bei der Umsetzung unterstützt. Sprechen Sie uns an!