SAP ILM ab sofort ohne erweiterte Lizenzkosten nutzbar

Gute Neuigkeiten für alle SAP-Kunden, die ihre eingesetzte SAP-ERP-Lösung für die neuen Anforderungen der EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) vorbereiten wollen.

Wie die DSAG (Deutschsprachige SAP-Anwendergruppe), die Vereinigung der größten Gruppe von SAP-Kunden, bekannt gab, erweiterte SAP die Lizenz für Netweaver Runtime um die Retention-Management-Funktionen des Information Lifecycle Management (ILM). Dies bedeutet, dass alle Kunden mit einer gültigen SAP-Lizenz SAP ILM ohne weitere Kosten nutzen können.

Bisher wurde die Retention-Management-Funktion von SAP ILM lediglich für die Nutzung im Rahmen des E-Recruiting, der SAP Learning Solution und der Standard-Infotypen des Personalmanagements in SAP HCM kostenfrei angeboten. Diese Lizenzpolitik der SAP AG stieß allerdings auf breiten Unmut innerhalb der SAP-Kundschaft, die sich in einem breiten Protest, insbesondere bei den DSAG-Mitgliedern äußerte.

Die Lösung SAP Information Lifecycle Management ermöglicht das regelbasierte Vernichten von personenbezogenen Daten und erfüllt somit einige der Anforderungen aus der neuen Fassung des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG-Neu) und der EU-DSGVO, die ab dem 25. Mai 2018 ihre Anwendung finden wird.

Sie suchen Unterstützung bei der Einführung von SAP ILM und/oder möchten ihre eingesetzte SAP-Lösung datenschutzkonform im Sinne der neuen Regelungen betreiben? Sprechen Sie uns an! Wie konnten in den letzten Monaten bereits tiefe Erfahrungen bei der Einführung von SAP ILM und bei der Umsetzung der neuen Regularien sammeln.