LStA, LStB und ELStAM: Umstellung der Kommunikation (ERiC) zum 01.01.2019

Die bisher von der SAP für die Übertragung der Daten für LStA, LStB und ELStAM genutzte offene Schnittstelle ist von der Finanzverwaltung zum 01.01.2019 gekündigt worden. Ab diesem Zeitpunkt müssen zur Übertragung der LStA von der Verwaltung zur Verfügung gestellte Programmteile (ERiC) in die Software der Arbeitgeber eingebunden werden.

Durch die Nutzung der bisherigen Schnittstelle konnte die Programmierung der Datenverarbeitung (XML-Erstellung, Signatur und Verschlüsselung), die Übertragung zur Clearingstelle und das Abholen der Daten vollständig durch SAP erfolgen. Dadurch war es möglich, für alle Betriebssysteme, auf denen SAP eine Middleware (Business Connector (BC) bzw. Process Integration (PI)), anbietet, auch die ELSTER-Kommunikation umzusetzen und anzubieten.

Bei ERiC handelt es sich um für ein Betriebssystem kompilierte Programmteile. Der Quelltext ist nicht öffentlich verfügbar und Fehlerkorrekturen bzw. Patches können nur von der Finanzverwaltung vorgenommen werden. Die Einbindung von ERiC in die eigene Software erfolgt über C++.

Für SAP-Kunden ist geplant, die bisherige Schnittstelle bis längstens 30. Juni 2019 zu unterstützen. Dazu soll die Schnittstelle von der Finanzverwaltung auf dem jetzigen Stand „eingefroren“ werden. Damit bleibt SAP, den SAP-Kunden und der Finanzverwaltung mehr Zeit, die Umstellung auf ERiC vorzunehmen.

Weitere Informationen finden Sie in SAP-Hinweis 2558316 – ELSTER: Information zur Umstellung der Kommunikation (ERiC). Dort findet sich auch eine Liste der demnächst unterstützten Serverbetriebssysteme für die Middleware.