ELSTER: Änderung IP-Adresse der Datenannahmestellen der Steuerbehörde

In den letzten Tagen gab es Probleme beim Versand von Meldungen an die Datenannahmestellen der Steuerbehörden in Deutschland. Grund ist die Änderung der IP-Adressen der vier Datenannahmestellen. Der DNS-Name hat sich allerdings nicht geändert, nur die numerischen IP-Adressen.

Eigentlich wurden die numerischen IP-Adressen bereits 2015 durch die DNS-Namen ersetzt. Gegebenenfalls haben Sie ihre Kommunikation aber mit dedizierten Firewall-Regeln geschützt, die die numerische IP-Adresse prüfen.

In diesem Fall müssen Sie die numerischen IP-Adressen und/oder ggf. die Firewall-Regeln anpassen:

– 185.176.165.21  für datenannahme1.elster.de,
– 185.176.165.22 für datenannahme2.elster.de,
– 185.176.166.21 für datenannahme3.elster.de,
– 185.176.166.22 für datenannahme4.elster.de.

Betroffen sind neben der Umsatzsteuervoranmeldung (UStVA) auch Meldungen im HCM-Umfeld wie ELStAM, Meldungen zur Lohnsteuerbescheinigung (LSTB) und die Lohnsteueranmeldung (LSTA).

Für ELStAM, LSTB und LSTA können Sie einen Funktionsprüfung mit dem SAP-Standardreport RPUTX7D0 vornehmen.